Kontakt: 0221 6778 237 0

Wie kann man eine Landing Page verbessern?

Jeder, der eine PPC (Pay Per Click) Kampagne – also eine Werbekampagne für bezahlte Suchmaschineneinträge – oder sonst eine Online Marketing Kampagne am Laufen hat, dem sollte der Begriff Landing Page bestens bekannt sein. Die Landing Page ist die Seite, auf die der User geleitet wird, nachdem er die Werbung geklickt hat. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei allerdings nicht um die Startseite, sondern um eine Unterseite. Diese Unterseite wurde meist mit der Absicht erstellt, dass der potentielle Kunde ein Produkt, oder eine Dienstleistung auf der entsprechenden Seite erwirbt. Eine wichtige Kennzahl in diesem Zusammenhang ist die so genannte Conversion Rate, also das Verhältnis von Usern zu den Kunden, die dann wirklich einen Kauf tätigen.
Es gibt einige Kniffe, die man hier beachten kann, damit die Conversion Rate erhöht wird und somit auch die Einnahmen der Seite steigen.
Oft ist die Landing Page bereits ein Bestellformular. Ist dies der Fall, so sollte man darauf achten, dass das Bestellformular so einfach wie möglich gehalten wird. Müssen viele unnötige Daten angegeben werden und noch dazu 100 Mal auf die nächste Seite geklickt werden, so kann das schnell dazu führen, dass der potentielle Kunde die Seite wieder verlässt und sich für einen anderen Online Shop entscheidet.
Handelt es sich nicht sofort um ein Bestellformular, dann sollte man darauf achten, dass die Landing Page möglichst schlicht gehalten wird. Das heißt, es soll kein unnötiger Text vorhanden sein, sondern nur die wichtigen Informationen angegeben werden, damit man sich auf einen Blick einen Überblick verschaffen kann. Hier ist es auch wichtig mit Überschriften gekonnt umzugehen. Des Weiteren gehört hier auch herein, dass alle wichtigen Informationen oben auf der Seite platziert werden. Es ist mühsam für die Kunden, wenn diese erst nach Unten scrollen müssen, was schlussendlich dann wieder zu einer erhöhten Absprungrate führt.
Bei der Verwendung von großen Bildern, oder aufwendigen Animationen, die viel Speicher benötigen sollte man diese auf das Minimum komprimieren, damit die Ladezeit verringert wird. Das spielt vor Allem in Verbindung mit Google AdWords Kampagnen eine wichtige Rolle, denn je geringer die Ladezeit einer Seite ist, desto höher ist der Qualitätsfaktor, welcher wiederum den Klickpreis mit bestimmt.
Generell gilt, dass man eine Landing Page auch hinsichtlich aller Browser testen sollte, damit das einwandfreie Anzeigen überall garantiert ist.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Aachener Str. 1253, Bürogebäude 1, 50858 Köln
Telefon:+49 (0) 221 6778 237 0
Fax: +49(0) 221 6778 237 9