Kontakt: 0221 6778 237 0

Virales Marketing

Ein effizientes Verfahren zum Website Marketing heißt virales Marketing. Man bietet Leistung an und unterschwellig werden eigene Ziele verfolgt.  Das Konzept ist der Natur abgeschaut. Es gibt Symbiosen, es gibt Parasiten. Die Grenzen sind sicherlich fließend. Wenn man auf seinem Rechner einen Virus hat, dann läuft das Teil manchmal erstaunlich stabil. Der Virus hat so seine eigenen Interessen und will seinen Wirt gar nicht zum Absturz bringen. Kleine Tools oder auch Killerapplikationen wie Mail sind gute Träger für virale  Als Träger für die Werbung kann die Fußnote in der Mail, der Domänenname oder kurze Hinweise im Text dienen. Speziell bei Sonderdiensten hat man noch eine Chance, dass der Service und damit der Virus gut verbreitet. Hotmail ist eine Paradebeispiel für ein solches Vorgehen. An jede versandte Mail hängt Werbung von einem bezahlten Träger und Werbung vom Service. Der Vorteil liegt auf der Hand: die Kunden werden zu Komplizen. Sobald diese als Affilates geworben sind, werben sie Andere. Das  Wort „kostenlos“ zieht immer. Des weiteren kommt diese Mail garantiert durch die Spamfilter durch. Normalerweise verschwinden Newsletters im Spamordner. Wenn die Werbung dann noch in der Mitte steht, wird sie sogar noch gelesen. Wenn der Service gut ist, dann der Service Lawinenartig ansteigen. Ein Beispiel dafür ist der Service Soonr.  Dieser wandelt Skype in HTML Format um. Jeder Skype Kontakt, der darüber angetickt wurde, warb neue Kontakte. Das Marketing von solchen viralen Konzepten geht ähnlich wie bei einem Strukturgeschäft. Man muss die Spitze der Pyramide anfixen, Begeisterung erzeugen und zunächst auf Dienstleistung für den Kunden achten. Sobald der Explosionsgrenze erreicht ist  kann man mit dem virailisieren anfangen. Man verweist auf seine eigene Seite erzeugt Traffic, erzeugt valide Backlinks.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Aachener Str. 1253, Bürogebäude 1, 50858 Köln
Telefon:+49 (0) 221 6778 237 0
Fax: +49(0) 221 6778 237 9