Kontakt: 0221 6778 237 0

Transparentere Suchergebnisse bei Google

Dem offiziellen Google Blog ist zu entnehmen, dass Google in Zukunft vor hat seine Suchergebnisse transparenter zu gestalten. So will die Suchmaschine künftig mehr Auskünfte darüber geben, wie personalisierte Suchergebnisse zustande kommen (zum Beispiel je nach Web History oder Ort). Allseits bekannt sein dürfte die Tatsache, dass Google verschiedene Ergebnisse ausgibt, abhängig vom Ort, von dem aus die Suchanfrage gestellt wird. Google will nun besser erklären, wie die unterschiedlichen Ergebnisse zustande kommen.
So soll nun in Zukunft eine Nachricht zu den Suchmaschinenergebnissen aufscheinen, welche darüber aufklärt, in welcher Weise die Ergebnisse personalisiert wurden. Des Weiteren soll es zu der Information auch noch einen Link geben, der die Vorgehensweise noch genauer beschreibt. Diese Informationen erklären dann mehr oder weniger im Detail, welche Kriterien dafür verantwortlich sind, dass die Suchmaschinenergebnisse variieren. In diese Kategorie fallen somit sowohl der Ort, die jüngst zurückliegenden Suchanfragen, als auch das sogenannte Webprotokoll. Diese drei Kriterien werden von der Suchmaschine in jede Suchanfrage miteinbezogen und verändern folglich deren Ergebnisse.
Der Ort von dem die Suchanfrage aus gestellt wird, wird von Google entweder durch die IP-Adresse eruiert, oder aber es wird die Adresse herangezogen, die im Google Account bekannt gegeben wurde.
Die jüngste Suchanfrage wird ebenfalls in das neue Suchergebnis miteinbezogen. Und zwar deshalb, weil es sich in einem Kontext zu der vorherigen Suchanfrage befinden könnte und somit dann das neue Suchanfrage treffendere Ergebnis erzielt. Die letzte Suchanfrage, wird aber nur einen begrenzten Zeitraum zwischengespeichert und schließt man den Browser ganz, so wird diese auch gelöscht, so Google.
Für User, die die Web History aktiviert haben, wird auch diese in die Suchergebnisse miteinbezogen. Dieses Webprotokoll wird aber nur dann zum Einsatz gebraucht, wenn dies auch ausdrücklich vom User so gewünscht wird. Google will es nämlich dem User freistellen, ob seine History mit in die Suchergebnisse einfließen, oder nicht. Darüber hinaus betont das Unternehmen, dass die Aktivierung der Web History keine durchgehende ist, sondern, dass man diese auf Wunsch auch zeitlich deaktivieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Aachener Str. 1253, Bürogebäude 1, 50858 Köln
Telefon:+49 (0) 221 6778 237 0
Fax: +49(0) 221 6778 237 9