Kontakt: 0221 6778 237 0

Optimierung von Meta Tags

Heute wieder einmal etwas aus der OnPage Suchmaschinenoptimierung. Bei der OnPage Optimierung spielen die Meta Tags eine wichtige Rolle. Zwar ist es in der zwischen Zeit so, dass es auch einige gibt, die nur noch eine untergeordnete Rolle – wenn so gar überhaupt keine – spielen, dennoch ist das nicht eindeutig geklärt. Bis die Frage endgültig geklärt ist, ob die Meta Tags noch ein entscheidender Faktor sind, oder nicht, macht es also Sinn alle Meta Tags richtig zu setzen.
Der erste Tag, den wir behandeln wollen ist der „author“. Aus SEO Sicht kann man hier getrost sagen, dass dieser sicherlich gar keine Einflusskraft auf das Ranking einer Seite besitzt, allerdings kann er das Werk eines Webdesigners kennzeichnen. Genauso viel Relevanz besitzt der „generator“, welcher vorwiegend bei CMS basierten Webseiten zum Einsatz gebracht wird.
Der Tag „date“, wenn es richtig angegeben wird, kann eine relevante Einflussgröße für Google sein, denn je älter eine Domain ist und je länger diese besteht, desto besser rankt auch die Seite.
Die „description“ hat in der letzten Zeit markant an Bedeutung verloren. Mittlerweile ist die description nur noch ein untergeordneter Rankingfaktor, der dennoch eine geringe Auswirkung hat.
Die „keywords“ waren vor noch wenigen Jahren die Waffe der SEOs, um günstige Platzierungen zu erreichen. Da so aber zu leicht ein Ranking beeinflusst werden konnte, hat Google zumindest die keywords fast komplett von der Liste der Rankingfaktoren genommen. Es gibt aber immer noch andere Suchmaschinen, bei denen die keywords eine große Rolle spielen.
Der Tag „revisit-after“ bestimmt, wie oft der Crawler von Google auf der Seite vorbei kommt. Das funktioniert allerdings nur in eine Richtung und zwar nach unten. Das heißt, dass man dem Crawler nicht sagen kann, er soll öfter kommen, als geplant, sondern nur weniger häufig. Also kann dieser Tag auch vernachlässigt werden.
Die „robots“ sind ein realtiv neuer Tag, welcher deswegen auch noch eine große Rolle spielt. Über „noindex“ kann man Seiten von der Indexierung ausschließen und verhindern, dass diese von den Suchmaschinen gelesen werden und in weiterer Folge in den SERPs landen. Dieser Tag eignet sich also vor Allem für Leute, die viel Duplicate Content auf der Seite haben, bzw. für Leute, die etwas von Linksculpting halten.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Aachener Str. 1253, Bürogebäude 1, 50858 Köln
Telefon:+49 (0) 221 6778 237 0
Fax: +49(0) 221 6778 237 9