Kontakt: 0221 6778 237 0

Google baut sein Programm für AdSense aus

Der Suchmaschinenriese Google hat nun angekündigt sein AdSense Programm auszubauen und zwar um Expandables. Des Weiteren können Partner des Programms in Deutschland, Italien, Frankreich, den Niederlanden und in Spanien ihre Zahlungen auch in Euro abwickeln. Bisher war die Zahlung nur in US-Dollar möglich.
Mit dieser Neuerung kann man einmal mehr feststellen, dass der Suchmaschinenkonzern versucht, auch im Bereich der Display Ads stärker Fuß zu fassen. Die neue Implementierung der Expandables wurde erst vor Kurzem in einem offiziellen Blog Beitrag angekündigt. Diese Werbung ist eine so genannte Maus-rollover Werbung, die dann angezeigt wird, wenn der User über ein bestimmtes – kenntlich gemachtes – Wort mit der Maus fährt. Die größten Formate sind bislang allerdings nur in den Vereinigten Staaten zugänglich.
Dennoch zeigt der Primus auch Tendenzen, sich um den europäischen Markt und seine europäischen Google Kunden etwas besser kümmern zu wollen. Google Kunden hier zu Lande haben sich in der Vergangenheit nämlich häufig darüber beschwert, dass die Bezahlung nur in US-Dollar möglich ist. Diesbezüglich hat Google nun ebenfalls eine Änderung angekündigt. So soll es für die oben genannten Länder – Deutschland, Italien, Frankreich, die Niederlande und Spanien – künftig möglich sein, ihre Zahlungen auch in Euro zu begleichen.
Laut Google werde hierfür stets der Vortageskurs zur Umrechnung von US-Dollar in Euro herangezogen werden.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Aachener Str. 1253, Bürogebäude 1, 50858 Köln
Telefon:+49 (0) 221 6778 237 0
Fax: +49(0) 221 6778 237 9