Kontakt: 0221 6778 237 0

Für das mobile Internet eigenen sich Subdomains besser

Der Trend, dass immer mehr Handybesitzer auf das Internet unterwegs nicht mehr verzichten wollen, wird immer größer. Aus diesem Grund wächst auch das mobile Internet von Tag zu Tag weiter an. Wie auch im normalen Internet, sind auch beim mobilen Internet die Suchmaschinen die Anlaufstelle Nummer Eins, um zu den gewünschten Inhalten zu gelangen. So gibt es die meisten Suchmaschinen, darunter natürlich Google, Yahoo und Msn auch bereits für die mobilen Endgeräte.
Google hat nun eine Empfehlung bekannt gegeben, die die Erstellung einer mobilen Version der Webseite betrifft. Und zwar rät der Riese, dass man statt einer .mobi Domain lieber eine Subdomain verwenden sollte. In erster Linie wird empfohlen, dass man auf eine „m“ bzw. eine „mobil(e)“ Subdomain zurückgreifen sollte. Das hat unter Anderem den Grund, dass der Trust der „Mutterseite“ auch auf die mobile Seite übergeht und somit zu einem besseren Ranking auch bei den mobilen Suchergebnissen führt, die sich in einem eigenen Index befinden.
Diese Nachricht dürfte für Betreiber einer .mobi Domain wohl eher ein Schlag ins Gesicht sein. Man muss allerdings sagen, dass sich die Subdomain nur für solche Seiten besser eignet, die an eine echte – also im normalen Internet vertretene – Seite gekoppelt sind. Für mobile Seiten, die ausschließlich für das mobile Internet konzipiert sind, dürfte diese Empfehlung keine Veränderung bedeuten. Allen anderen ist es also zum empfehlen, auf die Empfehlungen von Google zu hören, damit bessere bzw. optimale Ergebnisse erzielt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Aachener Str. 1253, Bürogebäude 1, 50858 Köln
Telefon:+49 (0) 221 6778 237 0
Fax: +49(0) 221 6778 237 9