Das Suchmaschinenmarketing – sei es die Suchmaschinenoptimierung oder die Suchmaschinenwerbung – ist wohl eines der mächtigsten Online Marketing Instrumente, die derzeit zur Verfügung stehen. Wo sonst kann man seine Werbung genau vor den Augen der Zielgruppe positionieren und zwar genau in dem Augenblick, wo Konsumenten eine Kaufabsicht haben?
Der Erfolg dieser Marketingtätigkeiten steht und fällt allerdings an den ausgewählten Suchbegriffen, für die man wirbt. Wie also kommt man zu den passenden Keywords?
Der erste Schritt sollte immer ein Brainstorming sein. Mit welchen Stichworten bringt man den Inhalt einer Seite in Verbindung, bzw. nach was würden die Kunden suchen, wenn sie ein Produkt kaufen möchten, das man auf seiner Seite anbietet? In dieses Brainstorming sollten so viele Leute wie möglich miteinbezogen werden (Mitarbeiter, Freunde etc.).
Eine gute Taktik ist auch immer, wenn man sich einmal bei der Konkurrenz schlau macht und sich näher ansieht, für welche Suchbegriffe diese werben bzw. gut in den SERPs gelistet sind. Auch Blogs und so genannte Frage-Antwort Seiten – wie beispielsweise Yahoo! Answers – können wichtige Anhaltspunkte bei der richten Wahl der Suchbegriffe liefern.
Zu guter Letzt sollte man stets so genannte Keyword Tools in die Keyword Recherche mit einbeziehen. Vor allem das Keyword Tool von Google eignet sich besonders, da hier auch Alternativbegriffe vorgeschlagen werden, auf die man vielleicht nicht gekommen ist. Zudem werden auch noch die Mitbewerberdichte und das durchschnittliche Suchvolumen angezeigt. So weiß man auf einen Blick, ob es ein schwieriges Unterfangen werden wird, für den Suchbegriff zu werben und ob dieser überhaupt gesucht wird.
Mit diesen hilfreichen Tipps, sollte man ziemlich schnell zu Suchbegriffen kommen, mit denen man optimale Ergebnisse erzielen kann.

Schreibe einen Kommentar