Kontakt: 0221 6778 237 0

Der mod_rewrite Mythos

Unter SEOs und Webmastern gibt es viele Mythen rund um den mod_rewrite, die sich fest in der Szene verankert haben. So heißt es zum Beispiel, dass ein Blog nie richtig optimiert wäre, wenn dieser nicht das mod_rewrite Feature benutzen würde. Es wird auch behauptet, dass die Verwendung des mode_rewrites der einzige Weg sei, dynamische Seiten für Suchmaschinen freundlich zu gestalten.
Was ist der mode_rewrite? Der mode_rewrite ist ein Feature, welches dynamisch generierte URL, die bizarr ausschauen in besser lesbare URLs umwandelt. So werden URLs, die Parameter enthalten (wie zum Beispiel www.meineseite.de?p=22) mit Hilfe des mod_rewrite in eine URL ohne Parameter (beispielsweise www.meineseite.de/morgen.htm.) umgewandelt. Viele SEOs und Webmaster sind nun der Überzeugung, dass solche URLs die unter Zuhilfenahme des mode_rewrite „vereinfacht“ worden sind, von den Suchmaschinen besser gelesen werden können und daher auch ein besseres Ranking erhalten, als wenn diese Umwandlung nicht gemacht worden wäre.
Es gibt aber andererseits auch SEOs und Webmaster die den Mythos rund um dieses Feature relativieren und der Meinung sind, dass die Verwendung des mode_rewrites kein Allheilmittel für SEO darstellt und nicht so ein mächtiges Werkzeug ist, wie es von vielen behauptet wird. Die Verwendung des Features kann auch Nachteile mit sich bringen. Ist man zum Beispiel der Webmaster eines Blogs, so kann es passieren, dass zwei User oder mehr gleichzeitig auf der gleichen Seite surfen und das Apachemodul dann die URL mehrmals neu rendern muss. Verständlicherweise kann sich das negativ auf die Serverladezeiten auswirken, was wiederum Auswirkungen auf den Traffic hat und eventuell auch auf das Suchmaschinenranking. Denn es spricht vieles dafür, dass in die Bewertung einer Seite auch die Serverladezeiten mit einfließen. Das würde dann bedeuten, dass man die eventuell gewonnene verbesserte Suchmaschinenfreundlichkeit durch den mode_rewrite aufgrund der längeren Serverladezeiten wieder einbüßt.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Aachener Str. 1253, Bürogebäude 1, 50858 Köln
Telefon:+49 (0) 221 6778 237 0
Fax: +49(0) 221 6778 237 9