Kontakt: 0221 6778 237 0

Das mobile Internet ist immer stärker im Kommen

Den Anfang des mobilen Internets kann man mehr oder weniger auf den Sommer 2000 zurückführen, als die UMTS-Lizenzen verkauft wurden. Hier wurde nämlich die Basis für eine mobile Breitbandverbindung mit allen Vorteilen geschaffen.
Das Ganze lief allerdings nur sehr schleppend an, was nicht zu letzt an den miesen Endgeräten lag. Obwohl diese teuer waren, war es nicht gerade ein Spaß sich im mobilen Internet zu bewegen. Die Darstellung und meist auch die Menüführung ließen zu Wünschen übrig.
Als das iPhone von Apple dann im Sommer 2007 eingeführt wurde, kam die ganze Sache dann so langsam in Schwung. Die Konkurrenten erkannten schnell den Erfolg des Smartphones aus dem Hause Apple und versuchten auch auf diesen Zug aufzuspringen. So gibt es nun von fast jedem Mobiltelefon Hersteller mehrere Smartphones mit zum Teil eigenen Browsern.
Auch Webmaster erkannten in weiterer Folge mehr oder weniger schnell den sich anbahnenden Trend und so gibt es heute beinahe 1 Million .mobi Domains, die extra für das mobile Internet konzipiert sind.
Durch diese ständigen Neuerungen und dem Wettlauf um das beste Smartphone werden wir in naher Zukunft noch viele Veränderungen erwarten können. Eine entscheidende Rolle in diesem Zusammenhang werden auch die Nutzer des mobilen Internets selbst spielen. Ihr Verhalten wird diese Neuerungen nicht unmaßgeblich mit beeinflussen. Beispielsweise zeichnet sich bereits jetzt der Trend an, dass Informationen immer noch schneller und in kompakterer Form verfügbar sein müssen.
Bereits in den Startlöchern steht auch der Bereich des Mobile Marketings. Immer mehr User surfen mobil und die Potentiale im Werbebereich liegen fast noch brach. In Zukunft werden immer mehr Mobile Marketing Kampagnen gestartet werden und ein immer wichtigeres Instrument des gesamten Marketings werden.
Die einzige Bremse, die noch besteht, sind die Mobilfunkbetreiber, die zum Teil immer noch viel zu hohe Tarife für die Verwendung des mobilen Internets verlangen. So lange sich in dieser Hinsicht nichts verändert, wird sich die steigende Nutzung auch noch etwas in Grenzen halten.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Aachener Str. 1253, Bürogebäude 1, 50858 Köln
Telefon:+49 (0) 221 6778 237 0
Fax: +49(0) 221 6778 237 9