Wenn eine Optimierung der Inhalte einer Website nicht bewerkstelligt werden kann, kommt es häufig vor, dass separat für die Suchmaschinen Inhalte optimiert werden, mit denen die Website bestückt wird.
Hier streiten sich die Gelehrten, ob dies schon Suchmaschinen-Spamming ist, da diese optimierten Inhalte auch völlig legitim sein können. Hier hängt es vom Einzelfall ab, ob eine Suchmaschine diese optimierten Inhalte als Suchmaschinen-Spamming einstuft. Man kann aber durchaus behaupten, dass diese Form der optimierten Inhalte sehr gerne vom SEO-Agenturen in Angriff genommen wird. Denn dadurch wird die Kommunikation mit den SEO Agenturen vereinfacht, da auf die Struktur der Website nicht zurückgegriffen werden muss beziehungsweise muss diese nicht geändert werden. Es kommt so kaum zu Abstimmungsproblemen. Und auch der Erfolg dieser Methode lässt sich leichter nachvollziehen: Denn besucht ein potentieller Kunde die Website über die optimierten Inhalte, spricht über die Content Page, kann man von einem Erfolg der Agentur sprechen und diesbezüglich Honorare zahlen.

Schreibe einen Kommentar